Montag, 26. November 2012

Silikone - Was sind sie wirklich?

Hallöchen,

heute ist mir etwas interessantes aufgefallen. Vielleicht geht es euch ähnlich. Ich habe auf meiner Shampooflasche mal wieder diese kleine Angabe ''ohne Silikone'' gelesen. Ich weiß zwar, dass Shampoo ohne Silikone besser für die Haare sein soll, habe mich aber noch nie weiter damit beschäftigt.
Trotzdem benutze ich schon seit ziemlich langer Zeit Shampoo ohne Silikone, wahrscheinlich habe ich mich von der Werbung oder dem allgemeinen Hype beeinflussen lassen. ;)

Hier sehr ihr nochmal was ich meine:
Ihr findet diese Angabe mittlerweile auf fast allen Shampoos irgendwo.

Alverde
Balea 
Alterra
Naja, komme ich mal zu der Frage, was diese Silikone denn wirklich sind.

Silikone legen sich beim Waschen um die Haare und sollen diese eigentlich wie ein Mantel schützen und zum Glänzen bringen, was sie ja im ersten Moment auch tun. Wendet man jetzt jedoch nur noch silikonhaltige Shampoos an, reichern sich immer mehr von den Silikonen in den Haaren an und lassen die Haare schlapp herunterhängen, da sie durch die vielen Silikone viel schwerer werden. Außerdem können Schuppen entstehen, bei denen man sich vielleicht fragt woher die denn aufeinmal kommen.

Ob Silikone das Haar jetzt aber wirklich schädigen ist nicht wirklich sicher. 

Ich glaube aber um Spliss zu verhindern sind Silikone (oder natürlich Haare abschneiden) das Einzige was hilft, denn sie ''verkleben'' ja praktisch die Haarspitzen und sorgen so dafür, dass das Haar nicht weiter einreißt.
Trotzdem würde ich nicht ausschließlich silikonhaltiges Shampoo verwenden. Man kann ja immer mal wieder zwischen Silikon und ohne Silikon wechseln. Wenn ihr die Silikone, die sich schon in euren Haaren abgelagert haben, komplett loswerden wollt, müsst ihr mindestens mal zwei Wochen mit silikonfreiem Shampoo waschen. 

Wie erkennt man, ob in einem Shampoo Silikone sind?:
Man erkennt es, wenn man sich die Inhaltsstoffe mal etwas genauer anschaut. Findet ihr irgendeine Bezeichnung die auf -cone oder -xane endet, könnt ihr schonmal sicher sein, dass in diesem Shampoo Silikone sind. Es gibt aber noch andere Bezeichnungen für Silikone. Zum Beispiel: Trideceth-12, CyclopentoxilaseDimethiconol oder Hydroxypropyl! Mein Gott! 
Wenn ihr sicher sein wollt, könnt ihr Naturkosmetik kaufen, die verwenden nämlich ganz bestimmt keine Silikone in ihren Shampoos. 


Wie denkt ihr darüber, welche Shampoos verwendet ihr? 

Liebe Grüße, eure Selina.






Kommentare:

  1. Ich benutze überwiegend Silikonfreie Shampoos aber für meine Haarspitzen verwende ich immer ein "Haaröl", welches eine ziemliche Silikonbombe ist, damit meine Spitzen nicht so schnell brechen. Sollte man machen, wenn man die Haare öfter offen trägt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe jetzt auch mal geschaut. Habe so ein Spray von Gliss Kur das hat auch wahnsinnig viele Silikone. Aber bin da deiner Meinung, denke für die Haarspitzen ist das wirklich ein guter Schutz vor Spliss.

      Löschen